Ben in Norway – Episode 5 – Flekkefjord


Youtube
Vimeo

Posted in Film, Media, Trial | Leave a comment

Ben in Norway – Episode 4 – Steinsnes


Youtube
Vimeo

Posted in Film, Media, Trial | Leave a comment

Ben in Norway – Episode 3 – Olberg


Youtube
Vimeo

Posted in Film, Media, Trial | Leave a comment

Ben in Norway – Episode 2 – Mandal


Youtube
Vimeo

Posted in Film, Media, Trial | Leave a comment

Ben in Norway – Episode 1


Youtube
Vimeo

Posted in Film, Media, Trial | Leave a comment

Mein Felsenberg


Youtube
Vimeo

Posted in Film, Media, Trial | Leave a comment

Aerial Footage


Youtube
Vimeo

Posted in Film, Media, Trial | Leave a comment

Artikel der Stadtteilrundschau Deutscher Trialcup

Posted in Media, Trial | Leave a comment

Gewinnsparübergabe Volksbank Kurpfalz

Posted in Media, Trial | Leave a comment

Benjamin Schork gewinnt erneut den Deutschen Trialpokal

DM Lueneburg

Lüneburg – am 12. Juni fand der Wettkampf um die begehrten Titel der Deutschen Meister und des Deutschen Trialpokalsiegers im Mountainbiketrial statt. Für den MSC Ziegelhausen e.V. im ADAC ging Benjamin Schork um den Deutschen Trialpokal in das Rennen.

In vier Stunden Fahrzeit musste der Zweite des Vorjahres drei Runden mit je fünf Sektionen auf seinem Mountainbike bewältigen und das am besten ohne einen Fuß auf den Boden zu setzen. Der OC Lüneburg e.V. im ADAC gestaltete die anspruchsvollen Hindernisse aus Felsbrocken, Baumstämmen, Betonröhren sowie Reifen und baute sogar eine komplette Sektion auf einem Tieflader.

Als ältester Teilnehmer im gesamten Fahrerfeld standen die Chancen auf den ersten Platz für den Ziegelhäuser nicht besonders gut und es war klar, dass neben einer sehr guten Leistung auch ein Quäntchen Glück dabei sein musste.

Trotz des kalten und regnerischen Wetters verlief die erste Runde sehr gut und es wurden ihm nur neun Fehlerpunkte auf der Rundenkarte eingetragen. Allerdings schlief auch die Konkurrenz nicht und so folgten ein weiterer Fahrer mit lediglich zehn Strafpunkten und drei weitere mit elf Strafpunkten.

Spätestens jetzt war klar: Das gibt ein sehr knappes Endergebnis.

DM Lueneburg

Die schwierigste Sektion in der Klasse Master war aus Bahnschwellen und Balken gebaut und gleich das erste Hindernis bereitete allen Klassen Schwierigkeiten. Die Fahrer mussten über eine sandige Anfahrt auf einen hochkant stehenden Balken springen. War hier in der ersten Runde auch für den MSCler die Sektion schon vorzeitig beendet, so konnte er in der zweiten Runde diese als bester Masterfahrer des Tages mit nur drei Strafpunkten absolvieren. Mit insgesamt sieben Strafpunkten in der zweiten Runde baute er den knappen Vorsprung auf den Zweitplatzierten weiter aus.

In der dritten Runde wurden die Regenfälle stärker und machten die Sektionen zunehmend rutschiger. Gerade nasse Autoreifen erforderten erhöhte Konzentration, um nicht abzurutschen und unnötige Strafpunkte einzukassieren.

Doch auch dieses Kunststück gelang. Mit nur neun Strafpunkten stand er so bei der Siegerehrung ganz oben und konnte den Deutschen Trialpokal mit nach Hause nehmen.

DM Lueneburg

DM Lueneburg

Posted in Trial, Wettkampf | Leave a comment

2015 Jahresrückblick ADAC

Jahresrueckblick ADAC

Posted in Trial | 3 Comments

Riding in the rain


Youtube
Vimeo

Posted in Film, Media, Trial | Leave a comment

Fixie Skid


Youtube
Vimeo

Posted in Film, Media, Trial | Leave a comment

Stuff you can do in your lunch break


Vimeo

Posted in Film, Media, Trial | 4 Comments

Endlauf zur Süddeutschen Meisterschaft


Youtube
Vimeo

Posted in Film, Media, Trial, Wettkampf | Leave a comment

Livigno Mountain Bike Trial


Youtube
Vimeo

Posted in Film, Trial | Leave a comment

Livigno – Trails and Trials


Youtube
Vimeo

Posted in Alpencross, Film, MTB, Trial | Leave a comment

Livigno

Posted in Alpencross, MTB, Trial | Leave a comment

Artikel in der Stadtteilrundschau 21.10.2015

Posted in Media, Trial | 4 Comments

Jahresrückblick Süddeutsche Meisterschaft 2015

Die Süddeutsche Meisterschaft 2015 führte die Trialer des MSC Ziegelhausen wieder quer durch Süddeutschland: Von Tübingen, Münstertal bis ins bayrische Kiefersfelden.
Niklas Kohlbecker nahm an drei Läufen teil und erreichte die Plätze sechs, sieben und vier.

Ebenfalls immer besser wurde der Younster Max Kücherer. Er trat vier mal an und erreichte die Plätze sieben, sechs, vier und konnte sogar einmal ganz oben auf dem Podest stehen.

Bei allen acht Läufen dominerte Benjamin Schork die Klasse Experten und gewann mit 39 Punkten Vorsprung den Süddeutschen Trialpokal.

Posted in Trial, Wettkampf | Leave a comment